Wenn es draußen stürmt und schneit, freut sich die ganze Familie über weihnachtliche Düfte, die durchs Haus ziehen. Jetzt ist die Zeit gekommen, es sich zuhause bei Kerzenschein, einem heißen Tee und leckerem Weihnachtsgebäck gemütlich zu machen. Momente, die in der hektischen Vorweihnachtszeit oft zu kurz kommen, dabei aber unerlässlich sind, um weihnachtliche Vorfreude zu wecken.

© istock.com/OlgaPink

© istock.com/OlgaPink

Sicher lieben auch Sie den Geruch von frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen! Erinnerungen an die Kindheit werden wach, wenn der Duft von Vanillekipferln, Zimtsternen und Spritzgebäck kleine und große Plätzchen-Fans in die Küche lockt. Und was wäre eine Einladung zum Adventskaffee ohne selbst gebackene Plätzchen? Ob einfache Butterplätzchen mit bunter Verzierung oder raffinierte Köstlichkeiten wie Eierlikör-Plätzchen oder Walnuss-Brownies – in der Adventszeit verleihen Weihnachtsplätzchen jeder Kaffeetafel einen besonderen Glanz.

Wir haben für Sie eine Auswahl an leckeren und gleichzeitig einfachen Plätzchenrezepten zusammengestellt, die zugleich nicht zu aufwändig sind.

Nutzen Sie gerne unsere kostenlosen Rezeptkarten, um die Rezepte für Ihre Lieblingsplätzchen zu organisieren. Zwei davon haben wir bereits mit beliebten Klassikern unter den Weihnachtsplätzchen bestückt: Zimtsterne und Butterplätzchen zum Ausstechen. Außerdem haben wir für Sie Blanko-Rezeptkarten entworfen, die Sie ausdrucken und mit ihren Lieblingsrezepten beschriften können.Zum Download: Rezeptkarte

Wir wünschen Ihnen nun viel Freude beim weihnachtlichen Backspaß! Lassen Sie sich die süßen Leckereien aus dem Ofen schmecken und gönnen Sie sich so oft wie möglich einen Moment für die weihnachtliche Vorfreude.

Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen: Rezeptkarten und Tipps

In der Weihnachtsbäckerei sind Butterplätzchen und Zimtsterne die Stars unter den Plätzchen. Auch Freundinnen und Kinder können bei der Zubereitung und beim anschließenden Ausrollen des Teigs helfen und lieben es, weihnachtliche Figuren wie Sterne, Engel und Herzen auszustechen.

Hier können Sie unsere Rezeptkarten für diese beiden Plätzchensorten kostenlos downloaden. Zum Backen der Plätzchen haben wir noch zwei Tipps für Sie:

  1. Bevor das Blech in den Ofen geschoben wird und der erste Keks genascht werden kann, steht noch die Verzierung an – das Highlight beim Weihnachtsplätzchen backen. Beim Dekorieren mit bunten Streuseln, Perlen oder Glasuren werden viele Keksbäcker zu großen Künstlern und zeigen, wie viel kreatives Talent in ihnen steckt.
  2. Ein klebriger Teig, der ständig an der Teigrolle und Arbeitsfläche hängen bleibt, hat Sie sicher auch schon mal in die pure Verzweiflung getrieben. Damit sich der Teig perfekt verarbeiten lässt, sollten Sie ihn daher auf einer sauberen und trockenen Oberfläche ausrollen. Achten Sie auch darauf, den Teig lang genug zu kühlen. Wenn der Teig sehr klebrig ist, sollten Sie die Teigrolle und die Arbeitsfläche großzügig bemehlen. Beim Ausstechen hilft es, die Förmchen mit Mehl zu bestäuben. So lassen sich die Plätzchen besser herauslösen.

Einfache Rezepte für raffinierte Weihnachtsplätzchen

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Mit den folgenden drei Rezepten zaubern Sie im Handumdrehen köstliche Weihnachtsplätzchen. Die begeistern nicht nur die Familie, sondern machen auch auf Gäste eine Menge Eindruck.

Eierlikör-Plätzchen

Rezept für Eierlikör Plätzchen

© istock.com/AntiMartina

Zutaten für den Teig:

2 Eier
1 Prise Salz
50 g Zucker
2 Esslöffel Eierlikör
50 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Teelöffel Backpulver
100 g Schokoladenglasur zartbitter

 

Zutaten für die Füllung:

150 g weiße Schokolade
50 g Butter
80 ml Eierlikör

Die Eier mit Salz und Zucker verquirlen, danach den Eierlikör unterrühren. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver mischen und unter die Eiermasse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Mit dem Spritzbeutel teelöffelgroße Teighäufchen auf das Blech spritzen. Im Backofen etwa 10 Minuten backen und danach auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Unterseite der Plätzchen mit Schokoglasur einpinseln. Die weiße Schokolade, die Butter und den Eierlikör über einem heißen Wasserbad glatt rühren. Die Masse etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann mit dem Handmixer locker aufschlagen. Die Creme mit dem Spritzbeutel auf eine Plätzchenhälfte spritzen. Die andere Hälfte darauf setzen und trocknen lassen.

Walnuss-Brownies

Rezept für Walnuss Brownies

© istock.com/ Gabriel_Bouvigne

Zutaten:

250 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
150 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
100g Zartbitterschokolade,
150 g Walnüsse, grob gehackt
200 g Schokoladenkuvertüre
200 g Walnusshälften

Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern cremig rühren. Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unterrühren. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und mit den gehackten Walnüssen dazugeben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Im Backofen bei 200° Grad etwa 20 bis 30 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen und die abgekühlte Teigplatte damit bestreichen. Dann die Walnusshälften darauf legen. Mit einem scharfen Messer Rechtecke ausschneiden und die Brownies vorsichtig vom Backblech lösen.

Dass Weihnachtsplätzchen vegan auch köstlich schmecken können, beweist dieses einfache Rezept, eine schokoladige Abwandlung der beliebten Vanillekipferl:

Schoko-Kipferl

Rezept für Schoko Kipferl

© istock.com/Nailia Schwarz

Zutaten:

Mark einer Vanilleschote
100 g Puderzucker
300 g Weizenmehl
200 g gemahlene Haselnüsse
50 g Kakaopulver
220 g vegane Margarine
100 g Schokoladenkuvertüre

Den Puderzucker mit Mehl, Haselnüssen, Kakaopulver und Vanillemark verrühren. Die Margarine in Flocken untermischen und zu einem Teig kneten. Den Teig in Klarsichtfolie packen und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 200° Grad vorheizen. Aus dem Teig Rollen formen, die etwa 2 cm dick sind. Daraus 1,5 Zentimeter breite Scheiben schneiden und daraus Kipferl formen. Die Kipferl auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und etwa 10 Minuten backen. Die Schokolade erwärmen und die abgekühlten Plätzchen damit verzieren.